rusty drums, vintage drums

Soundcheck: Rusty Drums

Etwa eine Autostunde nördlich von London hat Mark Jeffs ein kleines Paradies für Schlagzeuger geschaffen: Rusty Drums. Kein anderer Laden in Europa ist dermaßen gut sortiert was Vintage-Schlagzeuge betrifft.
Besuchen kann man Mark nur nach persönlicher Vereinbarung, weil Rusty Drums in der Garage und dem Gartenhäuschen vom Marks privatem Haus untergebracht ist. Dort stapeln sich dutzende Vintage-Sets und -Snares übereinander. Will man eine(s) davon ausprobieren, müssen erst drei Schlagzeuge zur Seite geräumt und kunstvoll auf einen anderen Stapel geschlichtet werden – was angesichts des vollgepackten Raumes wie ein Ding der Unmöglichkeit erscheint, aber zu meinem Erstaunen dann doch irgendwie klappt.
Mark nimmt sich unglaublich viel Zeit. Wir reden stundenlang über alte Schlagzeuge und ich kenne niemanden sonst, der so viel über Hersteller, Baureihen und Besonderheiten weiß wie er. Dazwischen gibt es Tee und selbstgemachte Sandwiches. Schöner kann man seine Zeit kaum verbringen!

Ich bin auf der Suche nach einem ganz besonderen Sound. Dunkel, fast dumpf, holzig, tief und weich soll er sein. Schwer zu beschreiben. Die Vorstellung davon habe ich schon länger, aber so wirklich erreicht habe ich den Sound bisher nicht.
Wenn ich wo fündig werde, dann bei Mark. Nur dort habe ich die nötige Auswahl für einen aussagekräftigen Vergleich. Ich beschließe, einen Road-Trip zu machen und Mark zu besuchen. Nach langer Autofahrt am Ziel angelangt, stürze ich mich auf Marks traumhafte Vintage-Kits. Bald steht meine Entscheidung fest und sie sieht so aus:

RadioKing

Das Set klingt unglaublich! Ich habe lange nach diesem Sound gesucht und freu mich, ihn gefunden zu haben. Bald gibt es hier erste Hörproben.

Details für Vintage-Fans:

26″, 13″, 16″ Slingerland RadioKing von 1940.
Das Besondere sind die originalen Kalbsfelle und die Holzspannreifen. In der Kriegszeit wurde das Eisen rationiert, weshalb Slingerland gezwungen war, nach und nach auf Holz umzusteigen. Zwei Jahre später wurden dann die legendären Rolling Bomber Kits gebaut, bei denen nicht nur die Spannreifen sondern auch die Spannböckchen aus Holz gefertigt wurden.

14 x 7″ Slingerland Hollywood Ace Snare, Baujahr Mitte der 50er Jahre, dünner, drei-lagiger Mahagoni-Kessel mit Verstärkungsringen und einfach geflanschten Stahlspannreifen.
Die Snare ist ein absoluter Glücksgriff! Ich tausche Resonanzfell und Teppich. Das weiche, originale Slingerland-Schlagfell lasse ich drauf. Was für schöne, angenehme Höhen! Was für ein voluminöser Punch in tieferen Lagen!

Hier der Link zu Mark´s Homepage: www.rustydrums.co.uk

 

 

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s